Kategorienfilter

Aktuelle Themen

Neue Class 88 Lokomotiven für Direct Rail Services UK - ausgerüstet mit dem hochmodernen TCMS von Selectron

Die Class 88-Lokomotive gehört zur EuroDual Familie von Stadler Rail. Dies ist eine Serie von Lokomotiven für den Betrieb im sogenannten Dual Modus. Sie erbringt ihre Fahrleistung entweder elektrisch mit hochgefahrenem Pantographen für die Abnahme von Elektrizität an der 25kV AC-Oberleitung oder durch Hochleistungsdieselmotoren.

Die Class 88 Lokomotive wurde aus der Diesel-Lokomotive Typ 68 heraus entwickelt, die bereits bei Direct Rail Services (DRS) im Einsatz ist. Sie verfügt über die gleichen Merkmale wie Führerstand, Wagenkasten, Drehgestelle, Fahrzeug-Leittechnik und Traktionskette. Die UKDual Lokomotive ist mit 4‘000 kW im Elektro-Modus und 708 kW beim Einsatz des Euro IIIB-konformen Dieselmotors ausgelegt. Die maximale Geschwindigkeit des Fahrzeuges beträgt 160 km/h und kann einen 1‘800 Tonnen Güterzug im Elektro-Modus ziehen, bevor die Fahrt im Diesel-Modus auf einer nicht elektrifizierten Strecke weitergeht.

Dual-Modus-Lokomotiven waren für den Güterverkehr in Grossbritannien nach dem "Last Mile" Prinzip früher oft umstritten. Die Class 88 ist jedoch als Voll-Dual-Lokomotive konzipiert. Sie sind die ersten Dual-Modus Lokomotiven in Grossbritannien, welche die 25 kV AC Elektrifizierung nutzen. Bisher waren nur ähnliche Baureihen (Class 72 und Class 74) im südlichen England in Betrieb. Diese werden im Unterschied zur Class 88 jedoch über eine dritte, stromführende Schiene gespeist.


Bild 1: UK Dual / Class 88 Lokomotivezoom
Bild 2: UK Dual / Class 88 Lokomotivezoom
 

Bild 1 + 2: UK Dual / Class 88 (Quelle: veröffentlichte Pressemitteilung)


Die Fahrzeug-Leittechnik der Lokomotive basiert auf dem Selectron MAS 83x/73x System. Die Führerkabinen an beiden Seiten der Lokomotive sind mit standardisierten UIC-612 Keypad-Displays ausgestattet.
Die zentrale Selectron-Fahrzeugsteuerung ist über CAN- und Ethernet-Netzwerke in permanenter Kommunikation mit den Displays, dem Dieselmotor, den Traktionsumrichtern, den Bremssteuerungen und den im Fahrzeug verteilten dezentralen I/O-Inseln (RIOMs).

Die Fahrzeugsteuerung überwacht ebenfalls die Subsysteme an Bord. Sie sammelt, generiert und protokolliert Diagnosedaten und liefert wertvolle Informationen zur präventiven und korrektiven Wartung.
Das Engineering Team von Stadler Rail Valencia entwickelte in Eigenregie die entsprechende Applikationssoftware für die Fahrzeugsteuerung, die Displays und das leistungsstarke Diagnosesystem – natürlich unter Einsatz der von Selectron gelieferten Software-Werkzeugen.

Bild 3: Führerstand mit Selectron UIC-612 Keypad Display zoom

Bild 3: Führerstand mit Selectron UIC-612 Keypad Display (Quelle: veröffentlichte Pressemitteilung)

Die Fahrzeuge fahren zur vollsten Zufriedenheit des Betreibers. Das Steuerungs- und Überwachungskonzept hat sich in den bisherigen UKDual und EuroLight/EuroDual-Lokomotiven bestens bewährt.

 
 

Technische Änderungen sowie Änderungen technischer Spezifikationen jederzeit vorbehalten.

 
Weltweite Referenzen

Selectron Systems AG - Bernstrasse 70 - 3250 Lyss/Schweiz     
T +41 32 387 61 61 - info@selectron.ch