Kategorienfilter

Aktuelle Themen

Aushubmaschine für Weichenumbau in England mit Selectron Steuerungstechnik

Der Weichenumbau in England wird bis heute mit konventionellen Baumaschinen wie Zweiwege-Bagger und Dumper, ausgeführt. 2014 konnte Rhomberg Sersa Rail Group gemeinsam mit Amey UK einen Rahmenvertrag für den Weichenumbau 2014-2024 gewinnen. Die Innovation dieses Joint Ventures Amey Sersa, ist die Einführung von neuen Hochleistungsmaschinen für den Weichenumbau in England. Sersa Maschineller Gleisbau AG (SMG) entwickelte für die Schweiz spezielle Hochleistungsmaschinen für den Weichenumbau. Diese Erfahrung konnte genutzt werden und floss in die neuen Maschinen für das Projekt in England ein. Im Zentrum steht der Einsatz einer speziellen Aushubmaschine ITC312.BL4 vom Hersteller ITC SA.

Aushubmaschine für Weichenumbau

Selectron liefert hier die gesamte Fahrzeugsteuerung inkl. Fahrzeugleitgerät, dezentraler Ein-/Ausgabemodule und dem MMI. In enger Zusammenarbeit mit SMG hat Selectron auch die sicherheitsgerichtete Applikationssoftware (nach EN 50128 SIL2) entwickelt.

Die Selectron-SPS steuert die verschiedenen Betriebsarten des Baggers. Dazu gehört das Sperren und Freigeben von Bewegungen sowie auch das direkte Ansteuern von Bewegungen über Hydraulikzylinder und Hydraulikmotoren. Des Weiteren wird ebenfalls der Deutz-Dieselmotor über das J1939-Protokoll gesteuert und überwacht.

Das Selectron-MMI dient als Bedienungsterminal für Betriebsartenwechsel. Zudem werden Betriebszustände und aktuelle Betriebswerte wie Drücke, Drehzahlen, Temperaturen etc. sowie Diagnosemeldungen angezeigt.

Dieser sogenannte Durchförderer (früher bezeichnet als Schaeff-Bagger) kann durchschnittlich 110m3/h Altschotter und Aushub fördern. Das spezielle Schwenkförderband erlaubt wahlweise den Verlad direkt auf den Aushubwagen im Nachbargleis oder auf einen Aushubwagen vom Typ MFS+ auf Raupen. Das Schienenfahrwerk ist eine Spezialkonstruktion von SMG und erlaubt den flexiblen Einsatz der Maschine auf der Baustelle. Mit dieser Arbeitsmethode kann die gesamte Logistik auf der Baustelle optimiert werden und ist ideal für flexible Baustellenabläufe. Die Bedürfnisse der Bahnkunden können so optimal bedient werden.

Nachdem die Aushubmaschine mittels Tieflader auf den Einrichtplatz der Baustelle gebracht wurde, bewegt sich diese auf Raupen zum nächsten Zugangspunkt, z.B. einem Bahnübergang. Dort wird eingegleist und anschliessend auf dem Schienenfahrwerk in Eigentraktion bis zur eigentlichen Baustelle verschoben. Hier wechselt die Maschine zurück auf den Raupen-Modus und wird zum Startpunkt der Aushubarbeit gefahren.

Ein Weichenumbau ist eine Abfolge von verschiedenen Arbeitsschritten. Der Abbruch der alten Gleisanlage und der Aushub des Altschotters erfolgt in der ersten Phase, bei welcher die Aushubmaschine eine zentrale Funktion übernimmt. Anschliessend wird der Neuschotter eingebracht und die neue Gleisanlage aufgebaut. Die Zuverlässigkeit sämtlicher eingesetzter Maschinen und damit auch deren Elektronik ist von zentraler Bedeutung. Wenn nur ein Teil dieser Kette nicht wie gewünscht funktioniert, wird der gesamte Zeitplan gefährdet und der Zug kann am nächsten Morgen nicht fahren.

 

Technische Änderungen sowie Änderungen technischer Spezifikationen jederzeit vorbehalten.

 
Weltweite Referenzen

Selectron Systems AG - Bernstrasse 70 - 3250 Lyss/Schweiz     
T +41 32 387 61 61 - info@selectron.ch