Kategorienfilter

Aktuelle Themen

FLIRT von Stadler Rail verkehrt grenzüberschreitend zwischen Deutschland und den Niederlanden – mit dabei ist das TCMS von Selectron

Der Fahrzeugbetreiber Abellio RAIL NRW (Nordrhein-Westfalen) bestellte 21 Fahrzeuge des Typs FLIRT für den Betrieb auf dem Niederrhein-Netz – sieben dieser Fahrzeuge wurden eigens für den grenzüberschreitenden Verkehr zusätzlich mit dem niederländischen Stromsystem (25 kV 50 Hz sowie 1.5 kV DC) ausgerüstet. Seit Ende März 2017 liegt die Zulassung zum Betrieb der elektrischen Triebzüge auf den Strecken des Niederrhein-Netzes grenzüberschreitend in den Niederlanden vor.

Damit sind diese Fahrzeuge die ersten in Deutschland mit einer Bewertung nach TSI Standard LOC&PAS für zugelassene Regionaltriebzüge. Sie verkehren grenzüberschreitend mit dem Zugsicherungssystem ETCS Level 2 sowie mit den nationalen Zugsicherungssystemen PZB und ATB. Die Fahrzeuge erreichen eine maximale Geschwindigkeit von 160 km/h.

Bereits im Dezember 2016 hatte Abellio den Betrieb auf den Linien (RB 32, RB 35 und RE 19) des Netzes aufnehmen können. Pünktlich entsprechend der Planung erfolgte nun der letzte Schritt der Betriebsaufnahme – der grenzüberschreitende Verkehr in die Niederlande. Dafür wurde die Linie RE 19 von Emmerich über Zevenaar nach Arnhem verlängert.

FLIRT Abellio RAIL NRW (Nordrhein-Westfalen)zoom

Selectron lieferte für diese Fahrzeuge das TCMS (Train Control and Monitoring System) – basierend auf dem MAS 83x/73x-System. Dieses beinhaltet das redundante Fahrzeugleitgerät und die Remote I/Os welche via CANopen-Netzwerk mit diesem kommunizieren und die Fahrzeugfunktionen realisieren.
Die Traktionskonverter und alle Subsysteme des Fahrzeuges werden ebenfalls über ein CANopen- Netzwerk gesteuert. Das ergänzende Ethernetnetzwerk stellt die rasche Datenkommunikation zwischen dem Fahrzeugleitgerät und den Führerstands-Displays sicher. Die Multi-Traktionsfähigkeit wird durch eine WTB-Kopplung zwischen den Fahrzeugen realisiert.

 

Die Abkürzung FLIRT steht für „Flinker und leichter Intercity- und Regional-Triebzug“. Der helle, freundliche Fahrgastbereich ist barrierefrei, klimatisiert und mit einer durchgängigen Niederflurigkeit versehen. Die grosszügigen Einstiegsbereiche verfügen über Spaltüberbrückungen und Schiebetritte, was einen problemlosen Zugang ermöglicht. Die Mehrzweckbereiche an den Einstiegen bieten Raum für den Transport von Fahrrädern sowie sperrigem Gepäck und Kinderwagen. Es sind 15 Fahrradstellplätze vorhanden. Jeweils an den Fahrzeugenden befindet sich ein Bereich der 1. Klasse mit je 24 bzw. bei den Mehrsystemfahrzeugen sogar 32 Sitzplätzen. In der 2. Klasse befinden sich jeweils 227 Sitzplätze. Die Fahrzeuge verfügen darüber hinaus über je 2 WC-Kabinen nach TSI PRM. Zum modernen Design gehört ebenso ein zeitgemässes Fahrgastinformationssystem.


Quelle und Bild: Stadler Pankow GmbH



Technische Änderungen sowie Änderungen technischer Spezifikationen jederzeit vorbehalten.

 
 
Weltweite Referenzen

Selectron Systems AG - Bernstrasse 70 - 3250 Lyss/Schweiz     
T +41 32 387 61 61 - info@selectron.ch