Neuer Symphony® Release 2012-SR1

02.04.2012

Der komplette CD Symphony® Release 2012-SR1 mit allen nachfolgend aufgeführten Softwarewerkzeugen ist jetzt verfügbar und von unserer Homepage heruntergeladen werden

Neues CAP1131 V5.6.1726
Folgende neue Funktionen sind integriert:

Erweiterungen und Verbesserungen

  • Individuelle Platzierung der Module im PLC-Konfigurator (Copy/Paste/Move)
  • Individuelle Versionsvergabe von einem Projekt und/oder einem POU durch den Anwender.
  • Details zu dieser Funktionalität finden sich in der Online-Hilfe unter dem Index „Projekt Information“.
  • Unter dem Menu „Extras->Options->Online“ kann gewählt werden, ob das Backup nach dem Download automatisch erfolgt.
  • Alphabetische Sortierung und automatische Vervollständigung der Variablen beim Entry Data Monitor.
  • Cross-Referenz Exportdatei
    • Automatische Generierung der Cross-Reference Dateien (XRef) nach der Kompilierung. Die Erstellung der Dateien wurde erheblich beschleunigt.
    • Neu kann jetzt zusätzlich eine Matrix erzeugt werden, in der globale Variablen mit deren Verwendungsnachweise inklusive Zugriffsattribute (R/W/RW) in den verschiedenen POUs enthält.
    • Im Menu „Extras->Options->Cross Reference->Configure CSV“ können die Filter für diese Exportdatei eingestellt werden. Details zu dieser Funktionalität finden sich in der Online-Hilfe unter dem Index "Options – Options (menu command) – Options Cross Reference – text editor".
    • Neu kann jetzt zusätzlich eine Liste erzeugt werden, in der FB’s und Funktionen mit deren Verwendungsnachweisen in den verschiedenen POUs enthält.
    • Im Menu „Extras->Options-> Cross Reference->Configure CSV“ kann mit dem Attribut „ShowCalledOP“ eingestellt werden, ob die Operatoren auch mitexportiert werden müssen oder nicht. Details zu dieser Funktionalität finden sich in der Online-Hilfe unter dem Index "Options – Options (menu command) – Options Cross Reference – text editor".
    • Verbesserung in der Anzeige beim Online Monitoring bezüglich Datenmenge. Beim Monitoring vieler Daten gleichzeitig, werden nicht mehr plötzlich „?“ angezeigt, sondern die korrekten Werte.
    • Verbesserungen beim VisualDiff. Konfigurierbare Generierung einer Differenzdokumentation.


TOP 1131 V3.5.1
Folgende neue Funktionen sind integriert:

Erweiterungen und Verbesserungen

Verbesserte Anwendungsmöglichkeiten beim Target Datalogger. Folgende Befehle können jetzt rekursiv über die ganze Netzwerktopologie benutzt werden:

  • Check Datalogger
  • Start / Stop Target Datalogger
  • Download Config
  • Upload LogData
  • Delete Target LogData
  • Delete LogData
  • Start / Stop Trace


WDLD1131 V2.9.2
Folgende neue Funktionen sind integriert:

Erweiterungen und Verbesserungen

  • Erweiterung zur Einbindung der neuen MAS-Module sowie Verbesserung in der Anzeige und dem Download Vorgang.


SysComPC V4.2.5

Folgende neue Funktionen sind integriert:

Erweiterungen und Verbesserungen

  • Durch das Installieren eines der auf der Symphony® befindlichen Softwaretools wird automatisch die neue SysComPC V4.2.5 mit erweitertem Funktionsumfang mitinstalliert.


SysComPC SDK V4.2.5

Folgende neue Funktionen sind integriert:

Vorteile und bessere Kommunikationsleistungen

  • Kundenfreundliche und gut dokumentierte API-Schnittstelle
  • Anbindungen an diverse Sprachen und Tools
  • Programmierung in Labview, C/C++, VBA oder Python
  • Eine Bibliothek von vordefinierten Labview Widgets ist verfügbar. Erweiterungen dieser Bibliothek können kundenseitig oder auf Wunsch von Selectron durchgeführt werden
  • Die SysComPC SDK gibt es für Windows XP und Windows 7 sowie auch für Linux OpenSuse 11.3 für PCs/Laptops (andere Linux Distributionen auf Wunsch)


Neues MOS V606.ECEF für CPU 83x
Folgende neue Funktionen oder Änderungen sind integriert:

  • Online-Change mit Verwendung von mCANx Funktionen auch möglich
  • Es können nun bis zu 20 Modbus IP Verbindungen gleichzeitig verwendet werden. 
  • Korrekturen im RTC Verhalten 
  • Korrektur zum Lesevorgang des Systemmerkers dProjVersion  
  • Korrektur des Funktionsblocks CAN_X_SET_FILTER


MOS V510.0634 für CPU 85x, CPU 73x, CPU 72x
Folgende neue Funktionen oder Änderungen sind integriert:

  • Verbesserungen beim Telegrammanagement auf CANopen


Neue Userlibrary Package V05.2.00

An folgende Bibliotheksfunktionen sind Verbesserungen oder Änderungen vorgenommen worden:

  • CONVERT
  • FILE
  • COM_CAN
  • COP_SLAVE.
  • COPMASTER_1
  • J1939
  • MODBUS
  • MODBUS_IP
  • SELE_TCN
  • SELEWTB
Weltweite Referenzen

Selectron Systems AG - Bernstrasse 70 - 3250 Lyss/Schweiz     
T +41 32 387 61 61 - info@selectron.ch